Fit durch den Winter

– mit Teatox –

Die kalte Jahreszeit ist da, irgendwer um einen herum ist meist krank – doch ihr könnt einiges in euren Alltag integrieren, damit es euch nicht so schnell erwischt! Deshalb habe ich ein paar Tipps für euch zusammengestellt. Denn: 'A healthy outside starts from the inside.'

Viel trinken – Natural Defense-Tee von Teatox

Das ganze Jahr über gilt: Viel trinken ist wichtig! Aber gerade im Winter könnt ihr euch und eurem Immunsystem einen kleinen Anschubser geben, wenn ihr mindestens zwei Liter Wasser oder Kräuter- und Früchtetees trinkt. Gerade, wenn ihr bereits im Begriff seid krank zu werden oder die Erkältung schon da ist, ist Flüssigkeit noch wichtiger, da nur so der Flüssigkeitverlust ausgeglichen werden kann und die Keime aus dem Körper transportiert werden.
Kleiner Tipp von mir: Der Natural Defense von Teatox. Durch den Mix aus Ingwer, Sencha Grüntee, Granatapfel und Echinacea wird der Tee wunderbar fruchtig und ist einfach der perfekte Begleiter in der kalten Jahreszeit. Für den Natural Defense-Tee werden nur Zutaten aus biologischem Anbau verwendet und es kommen keine künstlichen Aromen oder Zusatzstoffe hinein.
Cranberries und Granatapfelkerne machen den Tee fruchtig, Ingwer gibt seine besondere Würze und Echinacea gilt als Begleiter für den Winter, da das getrocknete Sonnenhutkraut besonders bei Atemwegs-Infekten unterstützend wirkt.
Hier alle Zutaten, die in der Teemischung enthalten sind: Ingwerwurzel, Sencha Grüntee, Cranberries, Süßholzwurzel, Zitronenschalen, Zitronenmyrte, Brombeerblätter, Granatapfelschalen, Echinacea – klingt das nicht lecker?! Ich mag den Tee auf jeden Fall sehr!

Wenn ihr den Natural Defense-Tee von Teatox auch gerne einmal ausprobieren möchtet, gilt es bei der Zubereitung zu beachten, dass das Wasser beim Aufguss 100°C haben sollte. Ihr könnt 1 TL der Kräutermischung auf 250 ml Wasser geben – lasst den Tee dann anschließend 5-7 Minuten ziehen.

Ausreichend Schlaf

Erholung ist wichtig und am besten schlaft ihr mehr als 7 Stunden pro Nacht, denn wer weniger schläft, erhöht sein Infekt-Risiko! Ergo: Wer ausgeschlafen ist, ist fitter! Besonders wichtig für die Stärkung des Immunsystems sind die Tiefschlafphasen, dementsprechend ist Ruhe beim Schlafen besonders wichtig. Also: Weg mit Handy, Laptop oder TV, den Raum so richtig abdunkeln und ruhig schlafen. Wenn es draußen zu kalt ist solltet ihr das Fenster lieber schließen, denn die optimale Raumtemperatur liegt zwischen 16 und 18 °C.

Warm halten & Sauna

Durch regelmäßige Saunabesuche fällt es dem Körper leichter, sich den ständig wechselnden Temperaturen von drinnen und draußen anzupassen. Auch trainiert der Wechsel von heiß und kalt in der Sauna die Schleimhäute der Atemwege – dafür müsst ihr aber mindestens 1x die Woche über einen längeren Zeitraum in die Sauna.
Auch gilt: Zwiebellook ist angesagt, denn in einem ausgekühlten Körper können sich Viren schneller ausbreiten. Von innen kann euch ein leckerer Tee, z.B. heißes Wasser mit ordentlich viel Ingwer oder auch der Natural Defense-Tee von Teatox, wärmen und von außen könnt ihr mit warmer Kleidung, Schal, Mütze und dicken Socken oder auch einem schönen heißen Bad der Kälte entgegenwirken.

Gesunde Ernährung

Ganz vorne mit dabei sein sollten Vitamin C, Zink, Eisen, Eiweiß und Selen, da sie das Immunsystem unterstützen. Um den Körper schon optimal mit all den wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, könnt ihr mit einem Müsli aus Haferflocken, frischen Früchten, Nüssen und Sojajoghurt starten. Oder wie wäre es mit einer grünen Smoothiebowl, einer beerigen Smoothiebowl, einem Rote-Bete-Smoothie oder Rote-Bete-Haselnuss-Brot?
Auch enthalten saisonale Produkte reichlich Vitamine, ebenso Südfrüchte wie Orangen und Mandarinen. Außerdem helfen Kohlarten, Kresse, Meerrettich, Senf, Zwiebeln, Äpfel, Beeren, Kiwis, grüne Paprika, Sauerkraut, Rote Rüben und Kartoffeln dabei, das Immunsystem zu stärken.
Wie wäre es bspw. mit einer schnellen Kürbissuppe, die ordentlich einheizt? Aber auch herbstliche Pasta, Grünkohlsalat, Apfel-Sellerie-Suppe, Chili-Pasta oder ein Avocado-Grapefruit-Salat sind nicht nur lecker, sondern auch noch total gesund!

Frische Luft

Die Heizung schön warm machen, den Raum aufheizen – es muckelig haben ist doch toll im Winter. Doch zu warme Räume sind ziemlich schlecht für die Schleimhäute, da die Heizungsluft diese austrocknet. So können sich Krankheitserreger leichter verbreiten. Deshalb ist es wichtig, dass ihr regelmäßig an die frische Luft geht und den Raum gut durchlüftet. Auch viel trinken hilft (siehe auch Tipp 'Viel trinken') die Schleimhäute zu befeuchten und so möglichen Viren weniger Angriffsfläche zu bieten.

Entspannen & Meditation

Immer mal wieder innehalten, entspannen. Sei es nun mit einem guten Buch gemütlich auf dem Sofa, an einem ruhigen Ort sitzend und meditierend, in einer heißen Badewanne – nehmt euch Zeit für euch. Wusstet ihr übrigens, dass Meditation das Immunsystem aktiv stärken oder auch die Selbstheilungskräfte im Körper aktivieren kann. Ich bisher nicht und ich finde das Thema wahnsinnig spanned!
Generell gilt: Entspannung, gerade im Winter, ist wichtig für die Gesundheit und kann Kraft für die gesamte Jahreszeit bringen.
Wer mag, kann sich ja auch mal im Yoga probieren. Yogaübungen, die das Lymphsystem stärken, oder auch Asanas, in denen das Herz über dem Kopf ist (bspw. der herabschauende Hund), sind gut für die Stärkung des Immunsystems.

Bewegung

Na klar, das Sofa ist viel gemütlicher, aber Bewegung und Sport sollten auch im Winter nicht zu kurz kommen. Versucht dabei auch möglichst oft draußen aktiv zu sein, denn so kann der Körper Vitamin D produzieren. Vitamin D ist essentiell für das Immunsystem, kann vor Krankheiten schützen oder bereits bestehende bekämpfen.
Wer keine Lust auf viel Sport hat, kann wenigstens versuchen, die Treppe anstelle des Fahrstuhls zu nutzen und den ein oder anderen Weg zu Fuß oder mit dem Rad zu erledigen, anstatt ins Auto oder die Bahn zu steigen. Wer aber auch im Winter sportlich aktiv sein will, kann natürlich Ausdauer- oder Krafttraining machen – z.B. in Form von Joggen, Schwimmen, Yoga oder Pilates. Am besten immer genau das, wonach einem ist.

Weitere Infos und Tipps rund um den Natural Defense-Tee von Teatox und wie ihr euer Immunsystem stärken könnt, findet ihr auch hier im DEFENSE&YOURatgeber.

Was macht ihr, um im in der kalten Jahreszeit fit und gesund zu bleiben? Nur her mit euren Ratschlägen, ich bin gespannt!

Habt es fein! ♥
Liebst, Marieke


Anzeige – mit freundlicher Unterstützung von Teatox

Neben meinen Fotos habe ich auch Bilder von ©Alisa Anton, ©Hannah Donze, ©Haley Powers, ©Joanie Simon, ©Lesly Juarez & ©Logan Nolin via unsplash.com verwendet.


Schreibe dein Kommentar