Avocado-Grapefruit-Salat

  • Datum:
  • Kochzeit: 25 Minuten

"Life... is like a grapefruit. It's orange and squishy, and has a few pips in it, and some folks have half a one for breakfast." – Douglas Adams

Jaa, wer kennt sie nicht, die halbe Grapefruit zum Frühstück... Ich habe Grapefruits bisher auch meist eher in der Frühstücks- oder Smoothievariante zu mir genommen und wollte einfach mal etwas Neues ausprobieren!
Vor kurzem bekam ich von Frischepost eine Kiste voll mit tollen Lebensmitteln, mit dabei waren auch Avocados und Grapefruits! Kurz überlegt, ob und wie ich die beiden kombinieren könnte und schon entstand die Idee zu diesem Avocado-Grapefruit-Salat!
Der Salat ist schnell gemacht, wunderbar herb, fruchtig, säuerlich, frisch und leicht – ideal als leichtes Abendessen!

Wissenswertes über Avocados
Wusstet ihr übrigens, dass es mehrere Hundert Sorten Avocados gibt? Bei uns findet man allerdings häufig die Sorte Hass. Vielleicht entdecke ich ja auf meiner Reise durch Neuseeland und Bali die ein oder andere Sorte, ich bin gespannt! Auch sind Avocados super gesund, weshalb sie sich auch immer größerer Beliebtheit erfreuen – sie enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Kalium, Aminosäuren, Vitamin E und D, Niacin (auch Vitamin B3 – ist u.a. am Eiweißstoffwechsel, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt, regeneriert Muskeln, Nerven, DNA und Haut, fördert die Bildung von Botenstoffen im Gehirn) und Folsäure.

Die immer größere Nachfrage nach Avocados wirkt sich allerdings auch auf die Umwelt aus – der Anbau benötigt sehr viel Sonne und Wasser und, da Avocados hier nicht angebaut werden, sind die kleinen, leckeren Früchte weit gereist, bevor sie bei uns in den Läden liegen. In besonders trockenen Ländern benötigt ein Kilogramm Avocados rund 1000 Liter Wasser – das Wasser fehlt dann anderswo!

Fällt die Öko-Bilanz von Avocados dann in jedem Fall schlecht aus? Nicht grundsätzlich, da es auf das Klima vor Ort ankommt. Eindeutig schlechter schneiden hier dann Avocados aus z.B. Israel oder Südafrika ab, da hier wesentlich weniger Niederschlag vorherrscht und dementsprechend mehr bewässert werden muss. Anders sieht es dann bei Bio-Avocados aus regenreicheren Ländern aus, wo das Wasser aufgrund der höheren Niederschläge bspw. von den Bergen herabfließt und gesammelt wird, anstatt das Grundwasser oder Wasser aus den Flüssen zur Bewässerung zu verwenden.
Vor allem konventionelle Avocados von großen Produzenten aus Mexiko haben einen sehr schlechten Beigeschmack – aufgrund der immer höheren Nachfrage nach Avocados aus Nordamerika werden dort illegal Wälder abgeholzt, um neue Flächen für den Anbau dazuzugewinnen und so der Nachfrage Herr zu werden.
Trotz der nicht grundsätzlich schlechten Ökobilanz sollten auch aufgrund der langen Anreise Avocados, ebenso wie Bananen, Ananas und andere Obst-und Gemüsesorten, die nicht in Deutschland angebaut werden, eine Ausnahme sein und nicht zum Grundnahrungsmittel werden, da die Lebensmittel per LKW, Schiff oder Flugzeug zu uns transportiert werden.

So, nun aber genug mit der Wissensstunde und ab zum Rezept! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Herzallerliebste Grüße, Marieke

Näheres zum Thema Avocados findet ihr auch in der aktuellen März-Ausgabe der "Schrot & Korn".

Zutaten

Avocado-Grapefruit-Salat
2 Personen, 25 Minuten

  • 1 Grapefruit
  • 8-10 Stiele Koriander
  • 1 Avocado
  • 2 große Handvoll Salat (1 Packung bzw. 1 Bund, z.B. Wildsalat von Frischepost)
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup, Grad C
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El getrocknete Cranberries
  • 1–2 El Nüsse oder Kerne (ich habe wilde Erdnüsse verwendet)

Zubereitung

  1. Die Schale von der Grapefruit inkl. der weißen Haut entfernen und die Frucht filetieren. Die Filets halbieren.
  2. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
  3. Avocado halbieren, den Kern herauslösen und das Fruchtfleisch würfeln.
  4. Den Salat waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Zitronensaft mit Olivenöl, Ahornsirup, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.
  6. Salat mit Dressing und Koriander vermengen. Die Avocadowürfel und Grapefruitfilets zum Schluss obendrauf geben und mit Cranberries und Nüssen oder Kernen bestreuen und servieren.
blog comments powered by Disqus