Dinkel-Porridge mit Mandeln, Blaubeeren und Erdnussmus

  • Datum:
  • Kochzeit: 10 Minuten

Lecker, lecker, lecker! Dieses Porridge ist wahnsinnig schnell gemacht und sättigt wunderbar lange – ein perfekter Start in den Tag also! Anstatt TK-Blaubeeren könnt ihr natürlich auch frische Blaubeeren nehmen, die heimische Saison ist ja schon im vollen Gange. Da aber bei mir im Gefrierschrank noch so viel Obst der vorigen Saison war, dachte ich mir, als ich das Rezept ausprobierte, dass ich erst einmal die nehme.
Damit die Erdnusscreme so wunderbar cremig wird und sich toll verteilen lässt, wärme ich sie kurz in einem Topf etwas an. Ein paar grob gehackte Mandeln für mehr Crunch und schon ist das gesunde und leckere Frühstück fertig!

Kennt ihr übrigens schon den Saisonkalender? Daran orientiere ich mich immer gerne, um zu wissen, was es jetzt gerade an Obst und Gemüse aus Deutschland gibt. Dann freut man sich doch auch viel mehr auf die einzelnen frischen Lebensmittel, als wenn man sie das ganze Jahr über essen würde, oder? Ein Klassiker hierfür ist ja wohl Spargel. Aber auch Beeren schmecken zur Hauptsaison einfach am besten und man unterstützt zudem den hiesigen Anbau. Gegen Einfrieren spricht natürlich nichts, so dass man das leckere Obst dann eben doch das ganze Jahr bzw. einen Großteil davon zur Verfügung hat.

Quelle: saisonkalender-obst
Die dunklen Kästchen bedeuten, dass das Obst in diesem Monat frisch aus heimischem Anbau verfügbar ist, die weißen Kästchen kennzeichnen Lagerware und ein Strich weist auf nicht saision-regionale Ware hin.

Ich war vor einiger Zeit beruflich häufiger auf dem Gut Wulksfelde und habe dort nach Feierabend Erdbeeren auf dem Feld selbst gepflückt – ein riesiger Spaß! Wenn die jetzt auftauen, riechen die einfach noch immer so intensiv, genau wie damals, als sie noch auf dem Feld waren. Das geht aber eben auch einfach nur, wenn die Lebensmittel von hier kommen – spanische Erdbeeren oder Obst von noch weiter weg schmeckt einfach ganz anders, weniger intensiv, weil es eben nicht so viel Zeit zum Reifen hat. Also am besten saisonal und nach Möglichkeit auch noch regional einkaufen – leckerer für einen selbst und besser für die Umwelt ist es allemal!

Ich schweife ab – zurück zum Rezept. Wenn ihr Lust habt, probiert es doch auch einmal aus! Ich fand es sehr lecker und ich hoffe, euch schmeckt es ebenso gut!

Genießt die hoffentlich sonnigen Tage, für mich geht es nun bereits schon in einer Woche wieder zurück nach Deutschland, wo der Sommer, zumindest im Norden, gerade eine Pause einlegt!

Herzallerliebste Grüße, Marieke

Zutaten

Dinkel-Porridge mit Mandeln, Blaubeeren und Erdnussmus
1 Person, 10 Minuten

  • 50 g Dinkelflocken
  • 100 ml Wasser
  • 150 ml Dinkeldrink
  • 15 g Mandeln
  • 2 Tl Erdnussmus
  • 25 g gefrorene Blaubeeren
  • Zimt

Zubereitung

  1. Dinkelflocken, Wasser und Dinkeldrink in einen Topf geben und aufkochen. Sobald die Flocken einmal aufgekocht sind, den Topf vom Herd nehmen, den Deckel leicht geöffnet auf den Topf geben und 10 Minuten quellen lassen.
  2. Währenddessen die Mandeln grob hacken und das Erdnussmus in einem kleinen Topf auf dem Herd vorsichtig erwärmen.
  3. Sobald die Flocken gequollen sind, alles in eine Schüssel geben, mit gehackten Mandeln, Erdnussmus, Blaubeeren und Zimt servieren.
blog comments powered by Disqus