Pink Toast

  • Datum:
  • Kochzeit: 10 Minuten

"I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles." – Audrey Hepburn

Ihr Lieben!

In letzter Zeit wird ja vermehrt mit Farben in der Küche gespielt und da bekam auch ich Lust, mich einmal daran zu probieren. Da ich ausnahmsweise mal keine Lust auf Smoothiebowls oder ähnliches hatte, sondern mir nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder der Sinn nach Toast stand – nach langer Abstinenz, da es in Neuseeland fast nichts anderes gab. Die, die schon einmal dort gewesen sind oder auch in Amerika, wissen, wovon ich rede. So eine Brotkultur wie in Deutschland gibt es nur in wenigen anderen Ländern, habe ich das Gefühl. Was es hier an diversen Brotsorten sogar im Supermarkt gibt, gibt es in Neuseeland an Toast. Meterlange Regale voll mit Toast von billig bis teuer und letztendlich ist es doch irgendwie alles das Gleiche.
Aber ich schweife ab. Zurück zum Toast mit farbigem Aufstrich. Natürlich gibt es die Möglichkeit, sich irgendwelche Fruchtpulver zu besorgen. Aber dieser Aufstrich kommt ganz ohne fancy Pülverchen aus. Einfach ab in den Supermarkt und los geht der fruchtig-bunte Spaß! Vielleicht habt ihr die benötigen Zutaten ja sogar schon Zuhause!

Ich habe mich bisher nur an rosa Aufstrich versucht, vielleicht folgt bald noch die in oder andere Farbe. Ihr benötigt also nur vier verschiedene Dinge: Vollkorntoast, veganen Frischkäse, hell- und dunkelroten Fruchtsaft. Der Aufstrich wird dadurch leicht süßlich, so passen ganz wunderbar Früchte obendrauf.
Für den hellroten Saft könnt ihr bspw. den von "Amecke + Antioxidantien" nehmen. Für den dunkelroten Saft eignet sich Fliederbeersaft, aber ihr könnt alternativ auch einfach ein paar TK-Blaubeeren auftauen lassen und den beim Auftauen entstehenden Saft verwenden. Wie es weitergeht, erfahrt ihr ein Stück weiter unten im Rezept.

Habt ihr so etwas vielleicht auch schon einmal gemacht – in der Farbe oder in einer anderen? Was habt ihr für die Farbe verwendet? Viel Spaß jedenfalls beim Ausprobieren!

Genießt den Sonntag! Liebst, Marieke

Zutaten

Pinkfarbenes Toast
1–2 Personen, 10 Minuten

  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 75 g Frischkäse
  • 1–2 TL hellroter Fruchtsaft
  • 1–2 TL dunkelroter Fruchtsaft

Zubereitung

  • Das Toastbrot im Toaster kross toasten.
  • 60 g Frischkäse auf zwei Schüsseln gleichmäßig verteilen. Den Rest separat in eine kleine Schüssel geben.
  • In die eine größere Frischkäseportion 1–2 TL hellroten Saft geben, in die andere größere Frischkäseportion 1–2 TL des dunkelroten Saftes geben. Jeweils glattrührend und nach Bedarf noch etwas mehr Saft hinzugeben, um die Farbe zu intensivieren.
  • Die Toastscheiben nun nach Belieben bestreichen, bspw. eine dünne Schicht ungefärbten Frischkäse an den unteren Rand geben, anschließend hellrosafarbenen Frischkäse, zum Schluss den dunkelsten. Den Frischkäse so verstreichen, dass glatte Übergänge entstehen.
  • Wer mag, kann auf die Toasts noch frische oder TK-Beeren geben.

Schreibe dein Kommentar