Rote-Bete-Haselnuss-Brot

  • Datum:
  • Kochzeit: 180 Minuten

Lust auf etwas Neues? Dieses Brot macht auf dem Frühstückstisch so einiges her!

Pinkfarbenes Brot – wäre das nicht mal was? Und es geht auch noch super easy! Die Färbung kommt nämlich durch die rote Bete, die man aber eigentlich gar nicht schmeckt, falls irgendwer von euch kein allzu großer Fan der rötlichen Knolle sein sollte. Das Brot ist auf jeden Fall wunderbar luftig und überhaupt nicht klitschig. Ab und an beißt man auf eine kleine Haselnuss, die dem ganzen Brot noch einen zusätzlichen und vor allem besonderen Dreh geben.

Herrlich schmeckt dazu Avocado mit z.B. Salz, Pfeffer, Chili, Sesam und Zitronensaft. Was aber auch super dazu passt: selbstgemachter veganer Kräuterquark! Einfach Sojaquark kaufen, jede Menge frische Kräuter wie z.B. Petersilie und Schnittlauch (TK geht allerdings auch) hineinschnippeln und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl glattrühren. Den Kräuterquark am besten sofort dazu servieren, da er bei zu langem Stehen (z.B. über Nacht im Kühlschrank) "krümelig" wird – er schmeckt zwar dann immer noch total lecker, aber sieht eben nicht mehr so schön aus.

Also: ab in die Küche und drauflos gebacken! Lasst es euch schmecken!

Herzallerliebste Grüße, Marieke

Zutaten

Rote-Bete-Haselnuss-Brot
1 Laib, ca. 3 Stunden

2-3 Knollen Rote Bete mittlerer Größe (insg. etwa 300–350 g)
21 g frische Hefe
1 Tl Rohrohrzucker
220 ml Wasser
500 g Dinkelmehl (Typ 1050)
2 Tl Olivenöl
3 Tl Salz
80 g Haselnusskerne

Zubereitung

  1. Rote Bete waschen und in kochendem Wasser garen und anschließend etwas abkühlen lassen. Schälen, grob würfeln und pürieren.
  2. Frische Hefe in einer großen Schüssel zerbröseln und mit Zucker flüssig rühren.
  3. Püree der Roten Beten, Wasser, Mehl, Olivenöl und Salz zur Hefe geben und 3–5 Minuten mit dem Handrührgerät (oder wer hat: Küchenmaschine) kneten. Haselnüsse hinzugeben und diesmal etwa 3-4 Minuten kneten.
  4. Den Teig mit einem Küchentuch bedecken und anschließend für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Anschließend kurz durchkneten und wieder für 30 Minuten gehen lassen.
  6. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden einer Kuchenform mit Backpapier bespannen.
  7. Den Teig in die Mitte der Form setzen und für etwa 30 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen. Wann ist das Brot durchgebacken? Hier hilft die Klopfprobe! Klingt das Brot beim Klopfen auf die Mitte des Teiges hohl ist es durchgebacken.
  8. Brot abkühlen lassen und bspw. mit Guacamole genießen!
blog comments powered by Disqus