Valentinstag Special: Matcha-Schokoherzen

  • Datum:
  • Kochzeit: 10 Minuten

"Radiate boundless love towards the entire world — above, below, and across — unhindered, without ill will, without enmity." – Buddha

Na? Braucht ihr noch eine kleine Inspiration, was ihr Schönes am Valentinsag verschenken könnt - an liebe Menschen, euren Partner oder einfach an euch selbst?

Eigentlich – eigentlich! – ist der Valentinstag ja ein ganz normaler Tag. Man mag jemanden ja an dem Tag nicht zwingend unheimlich viel mehr als an anderen Tagen. Deshalb zelebriere ich diesen Tag auch nicht wirklich. Allerdings erwische ich mich dann doch ab und an wieder einmal dabei, wie ich etwas backe, Schokolade mache, etwas Besonderes an diesem Tag koche, .. Ich schiebe es einfach mal darauf, dass ich die Herzform so schön finde! So kam es auch zu diesen Matcha-Schokoherzen. Die Form lag schon eine Weile bei mir im Schrank und – oh Wunder – passenderweise fiel sie mir gerade jetzt wieder einmal in die Hände. Da ich schon ewig keine Schokolade mehr selbst gemacht habe, schien mir nun genau der richtige Zeitpunkt gekommen zu sein – Schokolade mit Matcha wollte ich eh schon lange einmal ausprobieren!

Alles zusammengerührt – ich verspreche euch, es ist super einfach und gar nicht aufwendig – und mit verschiedenen Dingen getoppt kamen diese hübschen und leckeren kleinen, grünen Herzen dabei raus! Das Rezept funktioniert natürlich auch in jeder anderen Form oder auch einfach flach auf ein Stück Backpapier gegossen!

Ich bin nicht sicher, ob sie bei mir tatsächlich bis zum berühmt-berüchtigten 14.2. halten werden, aber vielleicht ja bei euch! Macht sie am Besten erst kurz vorher, dann stehen die Chancen sicher gut, dass ihr sie nicht selbst alle aufesst, falls ihr sie nicht eh für euch selbst macht! :)

Im Kühlschrank gelagert halten sie sich auch einige Zeit – wie lange weiß ich leider nicht genau, da ich meine selbstgemachte Schokolade meist innerhalb von 3 bis 4 Tagen aufesse.

Für den Fall, dass ihr das Rezept ausprobiert – ich würde zu gerne eure Ergebnisse sehen! Verlinkt mich doch einfach, z.B. bei Instagram, oder schickt mir ein Bild an meine Emailadresse!

Ich habe die von mir verwendeten Produkte im Rezept einmal in Klammern angegeben – falls ihr unschlüssig seid, was ihr nehmen sollt – damit habe ich die Schokoherzen jedenfalls gemacht!

Viel Spaß beim Ausprobieren, Verschenken oder selbst essen!

HERZliche Grüße, eure Marieke

Zutaten

Matcha-Schokoherzen
15 Stück, 10 Minuten (+ 30 Minuten Abkühlzeit)

60 g Bio-Kakaobutter (z.B. von Govinda)
60 g Erdnusscreme (z.B. von Alnatura)
1 TL Matcha (z.B. von Aiya
einige Umdrehungen aus der Vanillemühle
3 TL Ahornsirup (z.B. von dennree

Optional: Toppings – Kakaonibs, Cranberries, Kokosflocken, Blütenmischungen, ...

Zubereitung

  1. Die Kakaobutter in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Anschließend Erdnusscreme, Matcha, gemahlene Vanille und Ahornsirup mit einem kleinen Schneebesen einrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  3. In die Förmchen füllen und nach Belieben mit Nüssen, Trockenfrüchten o.ä. füllen bzw. bestreuen.
  4. Für etwa 30 Minuten in den Tiefkühler und genießen! Halten sich im Kühlschrank mind. 2 Wochen!
blog comments powered by Disqus