Neuseeland und Bali – Vier Monate auf Reisen

... oder auch: "Wie bekomme ich das bitte alles mit?!"

Anfang April geht es für mich auf Reisen. Mein Freund und ich werden erst zwei Monate in Neuseeland und anschließend zwei Monate auf Bali sein. Ich habe mich lange informiert, diverse Blogposts, Foren und Websites durchforstet, um mir daraus eine Liste mit Dingen zu erstellen, die ich (angeblich) unbedingt auf der Reise benötige. Ein Problem schon einmal vorweg: völlig unterschiedliche Temperaturen, die mich zum Zwiebellook zwingen. Klamotten, die ich in Neuseeland bei anbrechendem Herbst bis hin zum Winter sicherlich benötigen werde, kann ich höchstens noch bei zu tief eingestellten Klimaanlagen auf Bali benötigen, wo das ganze Jahr über muckelige um die 30 Grad herrschen.
Aber zurück zum Anfang, bevor es zur Packliste geht.

Die besten und nach Möglichkeit günstigsten Flüge buchen

Angefangen mit dem Flug. Wir haben uns letztendlich für eine Buchung im Reisebüro entschieden, da wir über mehrere Tage hinweg nach dem günstigsten Flug gesucht haben, der dann aber entweder nicht mehr existierte oder auf einmal während des Buchungsvorgangs immer teurer wurde. Als letzte Maßnahme gingen wir dann ins Reisebüro und siehe da – angenehme Flugdauer (mit die kürzeste, verglichen mich den Angeboten aus dem Internet), kurze Zwischenstopps in Dubai und Sydney, tolle Airline (Emirates! – sowas war bei den Angeboten im Internet nie dabei) und mit der günstigste Preis in Anbetracht der guten Airline! Und das beste: man hat einen Ansprechpartner. Wenn also irgendwas nicht so ganz rund laufen sollte, wovon ich nicht ausgehe, ist da direkt jemand, zu dem ich nach der Reise hingehen kann. Keine Hotline, keine Emailadresse. Schon allein das ist es mir wert!
Den Zwischenflug von Neuseeland nach Bali haben wir über Jetstar gebucht. Die Dame im TUI-Reisebüro war so ehrlich und sagte uns, dass sie uns nur wesentlich teurere Zwischenflüge anbieten kann und das wir doch lieber im Internet schauen sollten – dort gibt es günstige Airlines, die solche Flüge anbieten. Also ging es an die Recherche und nun haben wir einen Flug von Auckland über Sydney nach Denpasar, Bali gefunden, der zwar nicht das Super-Schnäppchen war, aber immer noch günstiger als die Angebote aus dem Reisebüro. Und wir haben einen recht langen Aufenthalt in Sydney, ca. 8 Stunden. Hat da wer von euch Erfahrungen, reicht die Zeit, um mal in die Stadt reinzufahren? Mit Einreise und allem? Oder ist das Quatsch und wir sollten lieber ausgiebig den Flughafen erkunden?

Die richtige Kreditkarte finden

Die geeignete Kreditkarte zu finden ist auch gar nicht mal so einfach, vor allem, wenn man noch als Student gilt und jetzt nicht ein super hohes Einkommen monatlich vorweisen kann. Eigentlich hätten wir gerne noch eine Mastercard gehabt, aber nun ist es so, dass wir uns für Visa-Karten-Anbieter entschieden haben – DKB, Santander und comdirect. Mal schauen, wie es so damit läuft! Der Service bei der DKB ist auf jeden Fall schon mal super – wenn man mal eine schnelle Frage hat, hat man innerhalb kürzester Zeit via Facebook eine Antwort parat!

Unterkünfte in Neuseeland und auf Bali

Einige meiner Freunde und Bekannten waren bereits auf Bali und in Neuseeland. Für Neuseeland wurde immer wieder die BBH-Hostel-Gruppe genannt – dabei handelt es sich um mehr als 220 unabhängig betriebene Selbstversorger- und Budget-Unterkünfte, die fast überall in Neuseeland zu finden sind. Das durchschnittliche BBH hat rund 36 Betten, also recht klein und überschaubar, was ich schöne finde als jede Bettenburg! Mit der BBH-Hostel-Card für 45 NZD, die man sich auch nach Deutschland schicken lassen kann, bekommt man in jedem Hostel einen Rabatt und kommt somit günstiger Weg als ohne diese Karte – den Betrag, die man vorher für die Club-Card ausgegeben hat, hat man somit also schnell wieder raus, vor allem, wenn man länger in Neuseeland bleibt. Außerdem erhält man mit der Karte auch Rabatte für bestimmte Angebote, z.B. Fähren oder Aktivitäten.
Für Bali, und im Zweifelsfall auch für Neuseeland, haben wir Airbnb und booking.com im Kopf. Was mir bereits beim Recherchieren nach geeigneten Unterkünften auf Bali aufgefallen ist – einfach mal die gewünschte Unterkunft von Airbnb bei booking.com eingeben – manchmal ist sie dort auch gelistet und man spart sich die Airbnb-Gebühren!

Ich als kleiner "Eat Pray Love"-Fan möchte gerne unbedingt in die Unterkunft auf Bali, wo auch der alte Ketut lebte. Und das tolle: man kann sich da einmieten und das auch noch günstig! Falls ihr mal schauen wollt, hier geht's zur Unterkunft.

Falls ihr übrigens Airbnb noch nicht kennt und vorhabt, euch dort auch anzumelden, dann tut es doch gerne über diesen Link: HIER. Wenn ihr euch darüber registiert, erhaltet ihr ein Reiseguthaben in Höhe von 35€ – und wenn ihr eure erste Buchung dort tätigt, bekomme ich zudem ein kleines Dankeschön von Airbnb, wodurch ihr mich indirekt auch auf meiner Reise unterstützt. Klingt doch super, oder?
Und falls ihr mal etwas über Booking.com buchen solltet, nutzt doch einfach DIESEN LINK, mit dem bekommt ihr 15€ und ich bekomme 15€ Guthaben - Win Win, oder?

Die Packliste

Nun aber wieder zurück zur Packliste. Die erfahrenen Weltenbummler unter euch werden während der nachfolgenden Zeilen sicherlich den Kopf das ein oder andere Mal schütteln und ich denke, ich werde auch unterwegs merken, dass das ein oder andere Teil völlig unnütz war oder mir noch etwas Elementares gefehlt hat. Aber hier nun meine "ultimative Packliste" für vier Monate auf Reisen!
Vielleicht habt ihr ja auch bald eine längere Reise geplant und könnt mit meinen Tipps und von meinen Erfahrungen profitieren. Ich werde die Packliste auch aktualisieren, falls ich auf der Reise feststelle, das etwas fehlt oder ich es lieber Zuhause gelassen hätte.
Also – los geht's!

Für den Flug

Reisedokumente • Daypack plus Regenschutz (geliehen, danke Papa!) • Ohrstöpsel • warme Socken • Zahnbürste & Zahnpasta, Handcreme, Gesichtscreme, Haarbürste • Lonely Planet New Zealand, Reiseführer Bali • individuelle Medikamente • Portemonnaie • Kopfhörer • Buch/Sudoku • Laptop + Kabel • Handyladekabel • Kamera + Zubehör im Rucksack • Zip-Beutel (für Handgepäck)

Technische Geräte

USB-Stick • Kamera inkl. Kartenlesegerät, Akkuladegerät, Ersatzakku, Ersatzspeicherkarte • Handy inkl. Ladekabel • Adapter für Neuseeland (geliehen, danke Kim!) • Laptop inkl. Ladekabel, Hülle • evtl. USB-Akku-Pack • Selfiestick • Unterwasserhülle iPhone • Externe Festplatte • ggf. Fön

Dokumente

Reisepass, Personalausweis • Flugtickets • Visum Bali • Impfausweis • Bescheinigung der Auslandskrankenversicherung, Krankenversichertenkarte • Internationaler Führerschein, deutscher Führerschein • ggf. Mietwagenunterlagen • ggf. ADAC Unterlagen • Karte (Maps.me), Landkarte, Reiseführer NZ und Bali, Camperapp CamperMate • Reisetagebuch, Adressliste für Postkarten • ggf. Studentenausweis • Hülle (wasserdicht für Reiseunterlagen)

Geld & Finanzen

Portemonnaie • Bargeld, ggf. Auslandswährung • EC-Karte • Kreditkarten • Notfall-Telefonnummer der Banken / Kreditkarte • TAN-Listen

Kleidung

Fleecejacke • Regenjacke • Sonnenbrille, ggf. Brille • bequeme Hose (Jogger o.ä.) • Langarmshirts, T-Shirts, Tops • Sweatshirt • ggf. Leggings, Strumpfhose, Kleid, Rock • Jeans • kurze Hose • ggf. Gürtel • Unterwäsche, Socken • Mütze oder Stirnband, Halstuch oder Schal, ggf. Handschuhe • Schlafsachen • 1–2 Paar bequeme Schuhe, Flip Flops, Birkis • Badesachen • ggf. Sportkleidung

Kulturtasche

Zahnbürste und Zahnpasta, Zahnbürstchen • Rasierer • Duschgel, Shampoo, Lotion, Handcreme • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 25+ • Lippenbalsam (auch Sonnenschutz) • Deodorant • Bürste + Kamm • Reiseapotheke, individuelle Medikamente • ggf. Damenhygieneartikel • Haargummi • Pinzette, Nagelfeile, Schere • ggf. Schminke (Wimperntusche etc.) • Taschentücher • Waschmittel für die Reise • ggf. Schmuck

Sonstiges

Jute-/Turnbeutel • Schutzhülle für Elektronik • Regenhülle für Rucksäcke • Koffer-/Rucksackanhänger • Nähzeug • Schreibzeug • Taschenmesser • Wörterbuch Englisch • ggf. Bauchtasche (geliehen, danke Annka!) • Handtuch, schnelltrocknend • Vorhängeschloss für Gepäck & Hostel-Schließfächer

Dinge, die man ggf. erst vor Ort besorgt

SIM-Karte (z.B. von 2degrees in Neuseeland) • Insektenschutz (besonders für die Südinsel Neuseelands - Sandflies!) • Taschenlampe & Feuerzeug • Dosenöffner, Flaschenöffner, Korkenzieher • ggf. Campingkocher & Gaskartuschen • ggf. Campingtopf, Geschirr & Besteck • ggf. Zelt • ggf. Schirm • ggf. Isomatte • ggf. Wärmflasche • ggf. Thermoskanne • ggf. Wäscheleine • ggf. Faltbare Trinkflasche

Habt ihr noch Tipps? Fehlt was bei der Packliste? Ist etwas völliger Quatsch? Noch sind wir ja nicht unterwegs und ich bin für jeden Tipp, jede Anregung dankbar!
Außerdem würde ich gerne von euch wissen, was man unbedingt in Neuseeland und auf Bali (inkl. umliegender Inseln) gesehen haben sollte. Wer von euch war schon einmal dort und kann eine besondere Aktivität, einen besonderen Ort empfehlen?

Herzallerliebste Grüße, Marieke


Schreibe dein Kommentar