Lana – vier Tage Auszeit in Südtirol inklusive Gewinnspiel

Servus aus Südtirol!
Wer einfach mal ein wenig die Seele baumeln lassen möchte, dem kann ich eine Reise ins schöne Fleckchen Lana und Umgebung sehr empfehlen.
Außerdem gibt es am Ende des Beitrags noch etwas zu gewinnnen – lesen lohnt sich also!

Anzeige | Ich habe in Lana, einem kleinen Ort in Südtirol unweit von Meran entfernt, einige Tage verbracht und die Zeit mit frischer Bergluft, Sonnenschein und gutem Essen sehr genossen. Was ich dort so gemacht habe und was ich empfehlen kann, möchte ich dir nicht vorenthalten!

Was kannst du in Südtirol unternehmen?

Lana

Einfach mal entspannen – das geht in Lana ganz hervorragend! Man kann nach Herzenslust durch die kleinen Gässchen schlendern, hier und da ein Geschäft erkunden, sich leckeren Kaffee bestellen und dem gemütlichen Treiben zuschauen...
Das Schöne an Lana ist, dass alles fußläufig erreichbar ist. Die Fußgängerzone, kleinen Geschäfte und Lebensmittelläden (sehr zu empfehlen ist zum Beispiel das Gourmet Ladele mit vielen hiesigen Spezialitäten), sehr gute Restaurants – alles kann problemlos zu Fuß erkundet werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Stück Kuchen bei der Konditorei Sader oder Pizza zum Abendessen im Restaurant Zur Sonne?

Wer Lust hat, kann natürlich auch ein Fahrrad mieten und das Umland erkunden oder den Radweg entlang der Etsch bis nach Meran radeln. Auch ein Besuch von Schloss Braunsberg oder eine kleine Wanderung zur Gaulschlucht sind eine gute Idee.

Übrigens kann ich mir gut vorstellen, dass es in Lana zur Apfelblüte total schön sein muss, so ist doch das Umland mit seinen 18.400 Hektar das größte geschlossene Apfelanbaugebiet in der EU – da kann selbst das Alte Land, wo ich herkomme, nicht mithalten. Wenn in Südtirol also erst einmal alles in Blüte steht – das muss herrlich sein!

Vigiljoch – die Aussicht genießen

Mit der Seilbahn ging’s einen Tag hoch auf den Vigiljoch, den Hausberg von Lana, zunächst auf 1486 Meter Höhe.

Dort kann man schon direkt an der Seilbahn den tollen Ausblick auf das Umland genießen. Besonders gut geht das mit einem leckeren Essen und einem Getränk auf der Terrasse des vigilius mountain resorts bei herrlichstem Sonnenschein.

Auch hier gibt es einige vegane Gerichte auf der Karte, die wirklich gut sind – wie leckere Suppen und dazu gibt es reichlich regionale Brotspezialitäten, wie zum Beispiel Schüttelbrot sowie Brot mit Kümmel. Einfach lecker!

Wer möchte, kann von dort aus einige unterschiedliche Wandertouren unternehmen – wer Inspirationen braucht, kann sich auf der Website zum Vigiljoch informieren.

Für mich ging es aber noch höher hinaus und zwar mit dem Sessellift auf 1814 Meter Höhe. Ganz schön kalt da oben, Anfang März, und Schnee lag auch noch. Von der Sesselliftstation aus kann man ebenfalls zu verschiedenen Wanderungen aufbrechen, man kann beispielsweise den Glaubensweg wandern. Wer nicht mit dem Sessellift fahren möchte, kann übrigens auch den Weg über den Forstweg ganz nach oben auf den Berg nehmen. Der Sessellift ist natürlich weitaus schneller.

Ein Ausflug nach Meran

Meran kenne ich bereits aus zwei früheren Urlauben, allerdings hat sich dort seither einiges getan.
Wer für sich oder seine Lieben typische Südtiroler Spezialitäten mitbringen möchte, dem kann ich das Geschäft PUR Südtirol sehr empfehlen.

Dort gibt es lokale Spezialitäten wie Schüttelbrot, Süd Tiroler Tonic, Weine, Obst und Gemüse aus der Region und vieles mehr. Auch kann man dort aus einer kleinen Karte ein leckeres Mittagessen wählen, falls man vom Anblick der ganzen Leckereien Hunger bekommen hat. Übrigens: Eine PUR Südtirol Filiale gibt es auch direkt in der Industriezone von Lana.

Ansonsten kann ich für Meran nur einen Tipp geben: Lass dich treiben! Man kann herrlich durch die Laubengässchen schlendern, ein wenig bummeln und an diversen Stellen beginnen Wanderwege wie der Tapeiner- oder Waalweg. Auch ein kleiner Aufstieg in höhere Lagen lohnt sich, so befindet sich doch zum Beispiel hinter der Kirche eine Treppe, die auf den Tappeinerweg führt, von wo aus man einen wunderbaren Blick auf Meran hat.

Wem der Sinn nach Entspannung steht, der kann für einige Stunden der Therme Meran einen Besuch abstatten und sich in den 25 Pools im Innen- und Außenbereich so richtig erholen. Der Thermenbereich umfasst 52.000 m². Besonders toll: Im Außenbecken mit Thermalwasser läuft absolut entspannende Musik unter Wasser – also abtauchen, treiben lassen und den Blick in die Wolken oder auf die umliegenden Berge richten. Herrlich!

Aber auch für Saunagänger und Fitnessliebhaber gibt es hier einiges zu entdecken, denn es gibt in der Therme auch eine 1.300 m² große Saunawelt und ein tolles Fitnessstudio, was auch Kurse anbietet. Außerdem kann man zwischen 56 Spa-Behandlungen wählen und die Therme wird derzeit noch um eine zusätzliche Relax-Area, eine Panorama-Gartenterasse, vier private Spa-Suites und eine Fire-Lounge erweitert. Die Eröffnung der neuen Ruheräume ist für den 12. April 2019 geplant.

Vegan essen in Lana

1447 Reichhalter

Wer morgens richtig gut frühstücken möchte, dem kann ich das 1477 Reichhalter ans Herz legen. Einfach ein toller Ort, um in den Tag zu starten!

Dort gibt es für jeden etwas – die Speisekarte enthält zwar keine veganen Gerichte, aber wenn man vorher Bescheid gibt und einen Tisch reserviert, ist das überhaupt kein Problem.

So kam es auch, dass ich ein total leckeres veganes Frühstück bekam – mit Birchermüsli, Tomaten-Tofu-Salat, hausgemachten süßen und herzhaften Aufstrichen, Obst, frisch gepresstem O-Saft, einem Heißgetränk und knusprigen Brötchen. Aber auch Mittag- und Abendessen wird dort serviert. 

Wer dort am Wochenende essen möchte, sollte unbedingt rechtzeitig einen Tisch reservieren, da das 1477 Reichhalter gerne gut besucht ist – völlig zu Recht.

Oberwirt

Absolut feine Küche und so, so lecker! Der Service ist makellos und auch, wenn die Karte keine als vegan gekennzeichneten Gerichte führt, ist der Koch absolut bemüht und so wurden mir drei vegane Gänge serviert.
Von einem tollen Vorspeisensalat über Pasta als Hauptgang und ein grandios leckeres Zitronen-Minz-Sorbet zum Nachtisch. Dazu einen Veneziano vorweg, den leckersten Sauvignon Blanc, den ich bisher getrunken habe, zum Hauptgang und einen total leckeren Süßwein zur Nachspeise. Was das Restaurant Oberwirt so besonders macht: Einige Gerichte in der Speisekarte basieren auf regionalen Slow Food Produkten.

Übernachten in Lana – schöne Ferienwohnung in Südtirol

Für ein Gefühl von Zuhause übernachte ich auf Reisen total gerne in Ferienwohnungen. So auch wieder in Südtirol, wo ich die Zeit in einer schönen Ferienwohnung der Villa am Gries verbracht habe.

Ich habe das Apartment "Der charmante Franz" bewohnt, was ideal für bis zu sechs Personen und daher auch für Familien mit Kindern bestens geeignet ist. Die Unterkunft misst 55 Quadratmeter, hat eine voll ausgestattete Wohnküche, in der auch ein schöner Essplatz, das Schlafsofa sowie das Hochbett untergebracht sind. Vom Küchentisch aus hat man einen herrlichen Blick auf die umliegenden Berge und sieht auch die Seilbahn den Hausberg Vigiljoch hochfahren.

Zusätzlich gibt es ein getrenntes Schlafzimmer mit Doppelbett und ein modernes Bad mit herrlich großer Dusche.

Außerdem ist die Südtiroler Ferienwohnung der Villa am Gries mit allem ausgestattet, was man für einen sorgenfreien Aufenthalt braucht: Hand- und Geschirrtücher, Bettwäsche, Föhn – es ist einfach alles da! Außerdem finden sich im Kühlschrank einige hauseigene Spezialitäten wie Weiß- und Rotwein sowie selbst gepresster Apfelsaft, die gegen einen kleinen Aufpreis getrunken werden können. Es ist an alles gedacht und man fühlt sich sofort pudelwohl!
In der Villa am Gries gibt es aber auch kleinere Unterkünfte, wie "Die gemütliche Frieda", die 40 Quadratmeter groß ist und Platz für bis zu vier Personen bietet. Ich kann die Übernachtungen bei Franziska Donà, die uns in der Villa am Gries begrüßt hat, nur empfehlen – der Empfang ist so herzlich und man fühlt sich direkt Zuhause!

Auch Lust auf eine Reise nach Südtirol?

Du bist noch unsicher, ob du Hotel, Hostel oder Airbnb bzw. eine Ferienwohnung als Unterkunft in Südtirol mieten sollst?
Apropos Hotels in Südtirol bzw. Airbnb: Falls du Airbnb noch nicht kennst und eventuell vorhast, dich dort auch anzumelden, dann mach das doch gerne über diesen Link: HIER. Wenn du dich darüber registiert, erhältst du ein Reiseguthaben in Höhe von 35 Euro – perfekt, oder?
Und ebenso gilt dies auch für Booking.com, wo du dir ein Hotel in Südtirol buchen kannst – nutze dafür einfach diesen Link, mit dem bekommst du ein Startguthaben von 15 Euro.

Wie kommst du nach Lana, Südtirol?

Am bequemsten und umweltfreundlichsten – vor allem, wenn man ganz aus Norddeutschland anreist – ist die Fahrt mit der Bahn. Natürlich, der Zeitaufwand ist schon recht hoch und man muss sich auch gut 12 Stunden zu beschäftigen wissen. Aber mit diversen Magazinen, Büchern und einem Kartenspiel im Gepäck vergeht die Zeit wie im Flug.
Alternativ geht’s auch mit dem Auto, wodurch man vor Ort auch etwas flexibler und nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist.
Auch ist eine Anreise nach Südtirol mit dem Flugzeug möglich – der nächste Flughafen liegt in Innsbruck. Allerdings kann ich aufgrund der CO2-Bilanz bei solchen Kurzstreckenflügen die Anreise mit dem Flugzeug nicht empfehlen.

Gewinn eine Reise nach Südtirol!

Lust auf eine Reise nach Südtirol? Zu gewinnen gibt es zwei Übernachtungen für eine Person plus Begleitung in den Paulus Apartments in Tscherms, einem Nachbardorf von Lana. Die Paulus Apartments gehören der Familie Donà, die auch das Landhaus am Gries betreiben.
Die Übernachtungen können bei Verfügbarkeit in der Vorsaison eingelöst werden. Ein kostenloser Autostellplatz, kostenfreies W-Lan, Handtuchwechsel, die gesamte Wäsche und die Endreinigung sind inklusive.
Wie du mitmachen kannst? Folge mir und visitlana bei Instagram! Markiere mehrere Bilder bei visitlana mit einem Herzchen, schreib unter das Bild, welches dir am besten gefällt, Feel Lana – dadurch bekommst du ein Extralos!

Das Gewinnspiel geht vom 4. bis einschließlich 8. April 2019 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können alle ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Der Gewinner wird am 11. April auf meiner Instagramseite verkündet.

Ich drücke die Daumen!
Und vielleicht haben dich meine Erlebnisse in Lana beziehungsweise Südtirol ja auch zu einer Reise in die Region inspiriert – es ist einfach schön dort und ich kann es nur empfehlen!


Mit freundlicher Unterstützung vom Tourismusverein Lana und Umgebung.
© Photo Therme Meran by Helmuth Rier


Kommentare

P. u.C. Hesseler phesseler@t-online.de


ein Wunschlos glückliches Ehepaaar wenn wir in Lana sind
Peter u. Cilly Hesseler



Schreibe dein Kommentar