Wandern im Elbsandsteingebirge

'Earth and sky, woods and fields, lakes and rivers, the mountain and the sea, are excellent schoolmasters, and teach some of us more than we can ever learn from books.' – John Lubbock

Vor kurzer Zeit habe ich ein paar Tage im wunderschönen Elbsandsteingebirge verbracht. Untergekommen bin ich in Hohnstein in diesem tollen Ferienhaus (Link)!

Das Elbsandsteingebirge ist wirklich faszinierend – ich hatte nicht damit gerechnet, dass es wirklich so toll und beeindruckend aussieht, wie oftmals im Internet oder in Artikeln dargestellt.
Vom Ferienhaus aus ließen sich wunderbare Wanderungen unternehmen und ich muss sagen, ich wäre gern noch länger geblieben. Zunächst, weil das Haus einfach ein Träumchen war, aber auch, weil ich gerne noch so viel mehr von der Umgebung gesehen hätte!

Auch lohnt sich ein kleiner Abstecher nach Dresden – die Architektur in der Altstadt ist sehr beeindruckend und an jeder Ecke gibt es schöne Dinge zu entdecken.

Ich habe in der kurzen Zeit im Elbsandsteingebirge zwei Wanderungen gemacht, die schönste habe ich euch weiter unten auch näher beschrieben. Die zweite Wanderung war auch klasse, es war eine Kurzform von einem Panoramaweg über der Elbe, die mich an der Festung Königsstein, am Johann-Alexander-Thiele-Mausoleum und an der Adoratio Schokoladenmanufaktur vorbeiführte.

Vor allem die Schokoladenmanufaktur inkl. Café ist sehr empfehlenswert, auch unabhängig von einer Wanderung. An einem anderen Tag habe ich zudem die Umgebung rund um das Ferienhaus erkundet, da dieses direkt am Malerweg liegt – auch sehr schön!

Hier nun aber die Beschreibung von der für mich bisher schönsten Wanderung im Elbsandsteingebirge!

Wanderung – Von Rathewalde zur Bastei

ca. 3 Stunden, ca. 7,3 km
Startpunkt: Kirche in Rathewalde, Ortsteil von Hohnstein
Highlights: Bastei, Schwedenlöcher, Elbblick

Entlang der Straße 'Am Grünbach' geht man ins Tal hinunter. Dort folgt man der Markierung 'blauer Querstrich' vorbei an Felswänden zum Amselfall, den man in etwa 30 Minuten erreicht.

Neben dem 10 m tiefen Wasserfall befindet sich eine historische Bergwirtschaft, die Amselfallbaude. Dort befinden sich auch eine Infostelle, ein Kiosk und eine Gaststätte. Weiter geht es durch das Bachtal Richtung Amselsee, weiter zum Eingangstor der Felsenbühne. Kurz darauf erreicht man den Ortsrand von Niederrathen. Vor dem Hotel 'Restaurant Amselgrundschlösschen' biegt man nach rechts ab und wandert über mehrere Stufen bergauf Richtung Bastei. Weiter oben befindet sich eine Abbruchkante, von der man tief unten die Elbe sehen kann – ein schöner Ausblick! Bei einer Wegverzweigung angelangt geht man nach links Richtung Tiedgestein.

Von dort hat man einen traumhaften Blick über das gesamte Elbtal mit drei Tafelbergen. Hinter dem Tiedgestein geht es dann weiter hinauf, vorbei am ehemaligen Pferdestall der Felsenburg Neurathen. Weiter auf dem Weg gelangt man wieder zu einer Wegverzweigung, wo man links zu einem weiteren Aussichtspunkt gelangt. Von hier kann man bereits die Bastei und den Mönchstein sehen.

Weiter oben liegt die Felsenburg Neurathen, die auch ein Freilichtmuseum umfasst. Durch das Neurathener Felsentor gelangt man auf die Basteibrücke, über die man auf das Basteiplateau kommt. Dort befindet sich auch die Aussichtsplattform, von dem aus man einen wunderschönen Ausblick hast.

Weiter geht es vorbei an den Souvenirläden auf den Gansweg, auf dem man rechts zu den Schwedenlöchern kommt.

Es geht bergab zurück in den Amselgrund, wo es nach links bachaufwärts wieder vorbei am Amselfall zurück zum Ausgangspunkt in Rathewalde geht.

Das nächste Mal möchte ich auf jeden Fall auch die Schramm- und Affensteine sehen und noch mehr Zeit in Dresden verbringen.

Habt ihr noch Tipps rund um das Elbsandsteingebirge?

Falls ihr Lust habt, ins Elbsandsteingebirge oder anderswohin zu reisen und eine Runde sparen wollt, sind hier zwei Links für euch, mit denen ihr bei Booking.com sowie bei AirBnb ein kleines Reiseguthaben bekommt. Bei AirBnb sind es 35€ und bei Booking.com 15€! Lohnt sich auf jeden Fall!

Genießt den Sonntag! ♥
Liebst, Marieke


Schreibe dein Kommentar