Extra saftiger und schokoladiger Schokokuchen

  • Datum:
  • Kochzeit: 60 Minuten

»Enjoy life. Eat cake.«

Manchmal entstehen in der Eile einfach die besten Rezepte! Ich war auf der Suche nach einem einfachen, schnellen veganen Geburtstags-Schokokuchen (für mich!). Und da ich so ein paar Schokonasen in meiner Familie habe, die den Kuchen selbstredend mit mir genießen sollten, musste er natürlich besonders schokoladig sein.

Also habe ich einfach ein wenig herumprobiert und dabei ist dieses wirklich kinderleichte und schnell zuzubereitende Rezept entstanden. Meine Guglhupfform (Ø 24 cm) war leider viel zu groß für diesen veganen Schokoladenkuchen, aber das macht nichts. Das nächste Mal nehme ich einfach die doppelte Menge an Teig! Wenn du keine Guglhupfform hast, nimm einfach eine Kastenform oder eine normale Kuchenform, damit funktioniert das Rezept genauso gut.

Anlässlich des Geburtstages sollte es natürlich kunterbunt sein. Du kannst die Streusel (vegan, natürlich! – ich habe welche von BioVita verwendet, aber diese hier gehen auch wunderbar) aber auch weglassen oder durch andere ersetzen – ganz wie du magst!
Kalorienarm ist dieser Kuchen mit Sicherheit nicht, also einmal alle weggucken, die da sehr strikt sind. Für alle anderen: Ran an den Ofen und losgebacken!
Für eine weniger zuckerhaltige Variante kann ich dir auch sehr mein Blitz-Schokokuchen-Rezept empfehlen. Die Kaffeetafel wird komplett, wenn auch noch leckere Tartelettes mit Früchten oder ein saftiger Kirsch-Streuselkuchen auf dem Tisch landen!

Wenn du das Kuchen-Rezept ausprobierst und postest, lass es mich wissen, damit ich all die schönen Kreationen sehe – nutze dafür einfach den Hashtag #foodenthusiastsrecipe auf Instagram und markiere mich im Bild. Ich bin gespannt auf deine Kreation!

Hoch die Tassen und lass es dir schmecken! ♥
Marieke

Zutaten

Extra saftiger und schokoladiger Schokokuchen (vegan)
1 Kuchen, ca. 60 Minuten

Für den Teig

  • 200 g Dinkelmehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 100 g Kokosblützenzucker
  • 90 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1/2 EL gemahlene Vanille
  • 1/2 TL Salz
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 240 ml warmes Wasser
  • 1 TL Zitronensaft

Für den Guss

  • 80 g Rohrohrzucker
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 1 1/2 EL Hafermilch
  • 1 1/2 EL Kakao

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl und Kakaopulver mit einem Küchensieb in eine große Schüssel sieben. Kokosblütenzucker, Rohrohrzucker, Backpulver, gemahlene Vanille und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen alles miteinander vermischen.
  3. Öl, Wasser und Zitronensaft zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Schneebesen gut unterrühren.
  4. Die Kuchenform fetten und den Teig anschließend in die Form geben. Auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten backen – ein Stäbchentest zwischendurch lohnt sich! Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, diesen auf einem Rost abkühlen lassen.
  5. Alle Zutaten für den Guss in einen Topf geben und aufkochen. Unter Rühren zunächst etwas kochen lassen und im Anschluss vom Herd nehmen und weiterrühren. Der Zucker sollte sich aufgelöst haben. Anschließend den Guss über den Kuchen geben.
  6. Den Kuchen nach Bedarf mit Zuckerstreuseln verzieren und den Guss etwa eine Stunde fest werden lassen.

Kommentare

Jana


Liebe Marieke,
das Rezept klingt ganz wunderbar und passt auf jeden Fall auf eine Geburtstagstafel! Lass dich heute ordentlich feiern und dir die vielen leckeren Schlemmereien schmecken :)

LG und alles Gute
Jana

Marieke


Liebe Jana,
ich danke dir! Ich hatte einen richtig feinen Tag mit viel, viel Kuchen und anderen Leckereien!

Liebste Grüße
Marieke



Schreibe dein Kommentar