Vegane Spitzbuben (Linzer Augen)

  • Datum:
  • Kochzeit: 90 Minuten

Dieses vegane Spitzbuben-Rezept ist perfekt für die Weihnachtsbäckerei. Einfach in der Zubereitung und richtig, richtig lecker!

Bist du noch fleißig am Backen für Weihnachten? Dann habe ich hier ein tolles Rezept für dich! Denn ein absoluter Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen sind für mich Spitzbuben bzw. Linzer Augen, diesmal aber in der veganen Variante.

Der Teig für dieses Spitzbuben-Rezept ist einfach herzustellen und ist gebacken wunderbar mürbe – nicht zuletzt dank der gemahlenen Mandeln, die sich im Spitzbubenteig verstecken. Allerdings ist das Ausstechen bei diesem veganen Rezept etwas schwieriger, da der Teig gerne kleben bleibt. Wenn du möchtest, kannst du also für einen etwas nachgiebigeren Spitzbubenteig auch noch Ei-Ersatzpulver für ein Ei an das Rezept für die Marmeladen-Plätzchen geben – ich habe es allerdings weggelassen und dafür beim Ausstechen einfach ein bisschen länger gebraucht.
Bei der Marmelade kannst du einfach deine Lieblingsmarmelade verwenden, um die Marmeladenplätzchen damit zu befüllen. Ich habe dafür selbstgemachte Marmelade aus roten Pfirsichen genommen – richtig lecker und etwas besonderes!

Du willst noch mehr vegane Backrezepte?

Neben dem Spitzbuben-Plätzchen-Rezept hätte ich da noch weitere Backrezepte für dich parat – wie wäre es mit veganen Zimtsternen, Vanillekipferln oder Keksen mit Dinkelflocken und getrockneten Apfelringen? Die machen sich immer gut!

Hast du das Rezept ausprobiert?

Wenn du das Weihnachtsplätzchen-Rezept für die veganen Spitzbuben (Linzer Augen) ausprobierst und postest, lass es mich gerne wissen, damit ich all die schönen Kreationen sehe – nutze dafür einfach den Hashtag #foodenthusiastsrecipe auf Instagram und markiere mich im Bild. Ich bin gespannt auf deine Kreation des Marmeladenplätzchen-Rezepts!

Zutaten

Vegane Spitzbuben (Linzer Augen)
90 Minuten, ca. 25 Stück

  • 140 g Dinkelmehl
  • 70 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 85 g vegane Butter
  • optional Ei-Ersatzpulver für 1 Ei
  • 70 g Marmelade
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und gemahlene Mandeln in einer großen Rührschüssel miteinander vermischen. Von der halben Zitrone die Schale abreiben und dazugeben.
  2. Butter in kleinen Stücken untermischen. Optional Ei-Ersatzpulver nach Packungsanleitung zubereiten und mit in die Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig kneten.
  3. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Teig portionsweise aus dem Kühlschrank holen und etwa 0,3 bis 0,5 cm dick ausrollen, gleich viele Herzen mit und ohne Loch ausstechen und auf das Blech legen. Die Plätzchen in 9-10 Minuten hellgelb backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Marmelade leicht erhitzen. Je ein Herz auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen und einen Herz mit Loch daraufsetzen. Die Plätzchen erkalten und anschließend für mindestens eine Stunde trocknen lassen. Mit Puderzucker bestauben.

Schreibe dein Kommentar